Zunftessen@Home – 2020

Aufgrund der aktuellen Situation konnte das Zunftessen leider nicht wie gewohnt in der Reithalle Wenkenhof stattfinden. Der Vorstand hat daraufhin beschlossen, das Zunftessen nicht ganz ausfallen zu lassen sondern wenigstens eine Art Ersatz zu schaffen. Unter dem Thema Graubünden – dies wäre auch das Thema des physischen Zunftessens gewesen – wurde die Zunftbrüder zu einem virtuellen Anlass eingeladen. Einem sogenannten Zunftessen@Home.

Jeder Zunftbruder erhielt ein Paket mit Zutaten und ein Rezept. Damit konnte zuhause ein typisch bünderisches Essen gekocht werden – begleitet vom passenden Weiss- und Rotwein.

Wir haben sehr vielen positiven Feedback und auch Impressionen vom Zuntessen@Home erhalten, die wir nachfolgend gerne präsentieren.

Hier geht’s zur Broschüre «Zunftessen@Home 2020»

D’Zunft het mir e Päggli brocht
damit me s’Aesse sälber kocht

d’Corona-Vire sin dr Grund
dass so ne Päggli zue mir kunnt.

Do drin sin vieli gueti Dinger
die nimm ich einzeln jetz in d’Finger

näbe Läbensmittel und em Meischtergruss
sinn d’Aagoobe was und wie me’s mache muess.

Do drin isch au e Jikaufslischte
das heisst für mi jetz ab uff d’Pischte

was no fählt kauf ich no i
s’andre isch jo scho drbi .

Wenn alles do isch, ich hoff es stimmt so
wird no schnäll e Schlugg vom Roote gno

drno due ich dr Ablauf wähle
do wird mir d’ Catering-Köchin sicher fähle !!

denn in mim Alter wird ich do
scho e bitz an d’Gränze ko.

Doch au so duet eins nom andre
in d’Pfanne oder Kochtopf wandre

und nach em koche , riehre und probiere
wird ich s’Ganze denn serviere.

Isch’s uff em Disch denn kasch’s ergründe
das Menü das kunnt us Graubünde.

Das Aesse wird me nit vergässe
het me’s kocht und au no gässe !!!

Uebrigens:
Ganz ehrlig gseit , dass es funktioniert das weiss ich au
goht besser zämme mit dr Frau.

Hanspeter Gysin

Die ganzi Wält die spiilt verruggt.
Alli zien sich überall zrugg.

Aläss sait me alli ab
Au für dr Gryff wird’s langsam knapp.

D’Fasnacht ka me ganz vergässe
Und leider ebbe au ‘s Zunftässe.

Doch zum Glügg gids no Visione
Wo sich in so Zyt bsunders loone.

Wenn mir scho nid in d‘Rythalle derfe go
Duet ‘s Aesse zue uns heime ko.

Au im Plastiggbeutel isch’s nid schlächt
Schliesslig kunnts jo vom Albrächt.

Nid schön in Reih und Gliid serviert
Aber schön inere Schachtle präsentiert.

Zämme mit eme toll Rezäpt
Damit ‘s Zunftässe dehaime wyter läbt.

Für die grossartige Idee
Und au für die grossi Arbet do persee
Möchte ich Euch do Dangge saage
Das Gschängg goot wirgglig duur dr Maage.

Stefan Bruderer

Leer

Leer

Leer

Leer

Leer

Nach oben